Augsburger Puppenkiste bei Facebook
Museum / Programm / Sonderausstellung / Gesucht wird...


Gesucht wird...

Kriminalgeschichten auf der Puppenbühne

Eine Ausstellung für die ganze Familie vom 06. November 2019 bis 17. Mai 2020



Geschichten und Berichte über Verbrechen faszinieren Menschen schon immer. Das Thema Schuld und Sühne und die Frage nach den Ursachen des Bösen im Menschen sind grundlegende Motive - spätestens seit der Geschichte von Kain und Abel. Im 19. Jahrhundert kamen dann als Untergattung Detektivgeschichten hinzu. In den Klassikern geht es dabei oft um eine Übeltat, welche der ermittelnde Detektiv im Verlauf der Handlung aufklärt.

Solche spannende und mysteriöse Geschichten rund um die Themen Verbrechen, Polizeiund Spionage sind nun auch im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ zu entdecken. Erfahren Sie, wiedie Figur der Archivarin Alice Folder Kriminalfälle zu lösen versucht. In „Pünktchen und Anton“ wiederum wird ein Einbruch in eine Fabrikantenvilla verhindert. Und wie kommt eigentlich Detektiv Heinrich Holmes im gleichnamigen Stück auf die Spur der verschwundenen goldenen Kugel? Ermittler, Gesetzeshüter und ihre Gegenspieler reisen dabei vom„Theater Salz+Pfeffer“, vom „figurentheater inflagranti“ und von vielen anderen Bühnen an. Sogar die Kriminalpolizei Augsburg ist mit Figuren vertreten, die in Zusammenarbeit mit der „Augsburger Puppenkiste“ entstanden. Vom Bayerischen Armeemuseum in Ingolstadt werden interessante Exponate aus der Geschichte der Polizei zu sehen sein, welche der Sonderausstellung auch einen wissenschaftlichen Aspekt hinzufügen.

Wie immer wird das Ausstellungsthema von einem bunten Programm begleitet. So wird „CSI:Training“ zusammen mit Kindern ab zwölf Jahren in den Ferien auf die Suche nach einer entführten Marionetten gehen und dabei „die Kiste“ durchforsten. Zudem bietet die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg kostenlos für SeniorInnen einen Vortrag zu Betrug und Trickdiebstahl sowie für SchülerInnen ab der fünftenKlasse eine Informationsveranstaltung über die Gefahren der neuen Medien an.

 

Gefahren der neuen Medien

Schülerinnen und Schüler werden über das Thema Cybermobbing und den sicheren Umgang mit persönlichen Daten im Internet aufgeklärt. Schwerpunkt des Vortrages ist das Thema Cybermobbing. Ausführlich wird auch auf den Umgang mit den persönlichen Daten im Internet eingegangen. Weitere Herausforderungen, die sich aus dem Internetkonsum ergeben, sowie mögliche Straftaten werden thematisiert.


Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle
Referentin:   Kriminalhauptmeisterin Andrea Steimer
Alter:   ab der fünften Klasse
Dauer:   14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Kosten:   kostenlos
Termine:   Dienstag, 25. Februar 2020
Mittwoch, 8. April 2020
Dienstag, 14. April 2020
Anmeldung:  

unter (08 21) 45 03 45 - 31
oder museum@puppenkiste.co
m

 

Clever im Alter – Betrug und Trickdiebstahl

Die Arbeitsweisen von Trickdieben und Betrügern sind vielfältig. Immer wieder werden insbesondere ältere Menschen Opfer von Betrügern und erleiden materiellen und ideellen Schaden. Im Vortrag werden Ihnen die Themenfelder Taschendiebstahl, Tricks an der Haustüre, falscher Polizist, Gewinnbenachrichtigungen, falsche Mitarbeiter von Computerunternehmen, Enkeltrick, Handwerkertrick und andere jeweils aktuelle Delikte vorgestellt. Sie erhalten Tipps, wie Sie sich verhalten und schützen können.

Referentin:   Kriminalhauptkommissarin Barbara Macheiner
Alter:   SeniorInnen
Dauer:   14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Kosten:   kostenlos
Termine:  

Donnerstag, 28. November 2019
Dienstag, 14. Januar 2020
Dienstag, 11. Februar 2020

Anmeldung:  

unter (08 21) 45 03 45 - 31
oder museum@puppenkiste.co
m

 

"CSI: Augsburg“-Workshop - Rettet Halbdrache Nepomuk vom Entführer!


Kursleitung:
  „CSI Training“ (Anna und André Thomé)
Alter:   8 bis 13 Jahren
Ort:   „die Kiste“
Teilnehmerzahl:   maximal 15
Dauer:  

10.00 Uhr bis 13.15 Uhr
oder 15.00 bis 18.15 Uhr

Kosten:  

16,00 €uro pro TeilnehmerIn

Termine:   Montag, 24. Februar 2020
Montag, 06. April 2020
Dienstag, 14. April 2020
Anmeldung:   unter (08 21) 45 03 45 - 31
oder museum@puppenkiste.com

Nepomuk ist ein Halbdrache und wurde aus dem Land der Vulkane entführt, weil er Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer zur Drachenstadt geführt hat! Dieser Wahnsinnige verlangt eine Million €uro, um Nepomuk wieder frei zu lassen. Um Nepomuk zu retten, brauchen wir euch als kleine „CSI“-Kids Ermittler, die den Erpresser überführen! Jim Knopf und Lukas haben uns, den Kidsclub „CSI“, um Hilfe gebeten. Eure Aufgabe ist es, innerhalb von drei Stunden in den verschiedenen Wegen im Land der Vulkane nach sieben Ermittler Hinweisen zu suchen! Das Haus von Herrn Tur Tur wird für uns zum Kriminallabor umgebaut, wo wir Beweise untersuchen und Fingerabdrücke nehmen. Mit Hilfe des großen Gurumusch-Magneten sind wir mit der Polizeizentrale in der Außenwelt verbunden und können so den Täter übermitteln. Als Belohnung erhält jedes Kind ein Original „Kidsclub CSI“- Diplom und seine eigene Agentennummer!

 

Museumsprogramm

Hier gibt´s für Sie das aktuelle Museumsprogramm auf einen Blick.

downloaden ... (PDF, 1,3 MB)

 

Presseschau

   

   

 

Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung der aktuellen Ausstellung

 

... den Sponsoren:

Stadtsparkasse Augsburg
Stadtwerke Augsburg
LEW Lechwerke Augsburg
Stadt Augsburg

Universität Augsburg
Druckerei Menacher
DB Schenker Deutschland
Sparkassen in Schwaben

 

... den Fremdleihgebern und Mitwirkenden:

Figuren-Leihgabe:

Aus der Bundesrepublik Deutschland:

Aus den Vereinigten Staaten von Amerika:

Aus der Italienischen Republik:

Objekte:

Workshops:

Sonstige:

zurück
zum Seitenanfang Seite drucken Newsletter-Abo
Stadtsparkasse Augsburg
 
 
Newsletter-Abo: hier klicken!